irle_moser_20140114.png

Profil: versteckter h1 Text

„ERFOLG BESTEHT DARIN, DASS MAN GENAU DIE FÄHIGKEITEN HAT, DIE IM MOMENT GEFRAGT SIND.“


HENRY FORD


Kreativität, Ehrgeiz, Effizienz, Erfolg. Das Streben und Arbeiten nach diesen Prinzipien ist Grundlage unseres eigenen Erfolgs.
IRLE MOSER gehört bundesweit zu den namhaften und führenden Sozietäten im Urheber- und Medienrecht, Gewerblichen Rechtsschutz sowie Corporate Law. Mit einem ausgewählten Team hochqualifizierter Juristen beraten wir national wie international Unternehmen unterschiedlichster Produkt- und Dienstleistungssektoren sowie natürliche Personen des öffentlichen Lebens aus Wirtschaft, Politik sowie der Unterhaltungs- und Kunstszene. Als leidenschaftliche Dienstleister sind wir für Sie da, wo und wann immer Sie uns brauchen. Wir führen Sie zum Erfolg.

Profil

Anwälte der Kanzlei genannt in / empfohlen durch:

Rechtsgebiete

Presse- UND

Äusserungsrecht

Die Berichterstattung über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Ereignisse in Fernsehen, Hörfunk, Presse oder Internet führt oftmals zu Streitigkeiten zwischen den von der Berichterstattung Betroffenen und den Medien. In diesem Widerstreit zwischen dem allgemeinen und/oder dem Unternehmenspersönlichkeitsrecht und dem Recht der freien Berichterstattung berät IRLE MOSER sowohl die Seite der Betroffenen als auch die Seite der Medien bei der Wahrnehmung ihrer Rechte. Das betrifft die Frage nach dem Bestehen von Ansprüchen wie Unterlassung, Gegendarstellung, Widerruf/Richtigstellung ebenso wie Schadensersatz und Geldentschädigung in der gerichtlichen Durchsetzung und deren Abwehr, aber auch die gütliche Einigung im Rahmen der außergerichtlichen Streitbeilegung.


Die Rechtsanwälte der Sozietät verfügen neben profunden Branchenkenntnissen aus dem Bereich der Medien über eine nachweisbare rechtliche Expertise im Presse- und Äußerungsrecht durch Beratung zahlreicher Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Unterhaltung sowie namhafter Medien- und Wirtschaftsunternehmen.

Verlagsrecht

IRLE MOSER ist umfassend in der Rechtsberatung namhafter Verlagsunternehmen unterschiedlicher Größe im In- und Ausland tätig. Hierbei beraten wir Presse- wie auch Buchverlage umfassend bei der Bewältigung solcher für die Branche typischer Fragestellungen. Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind die Vertragsgestaltung und -verhandlung bei Verträgen mit Herausgebern, Redakteuren und Autoren, Illustratoren, Übersetzern sowie mit Lizenz- und Kooperationspartnern. Des Weiteren betreuen wir Verlage umfassend in Rechtsfragen zum Presse- und Äußerungsrecht, Urheberrecht, Marken- und Wettbewerbsrecht sowie im Bereich des Rechts der neuen Medien beim Auf- und Ausbau ihrer Internetportale.

 

Urheberrecht
Das Urheberrecht ist ein weiterer Beratungsschwerpunkt der Sozietät IRLE MOSER. Werke der Kunst oder Wissenschaft, wie etwa Literatur-, Film- und Musikwerke, Theaterstücke, Fotografien und Designs genießen Urheberrechtsschutz, sofern sie ein Mindestmaß an Gestaltungshöhe aufweisen.

Unsere Sozietät unterstützt ihre Mandanten dabei, ihre Urheber-Nutzungs- und Leistungsschutzrechte wahrzunehmen und gegebenenfalls gegen Eingriffe Dritter gerichtlich zu verteidigen. Zur optimalen Ausschöpfung aller Rechte berät sie bereits von Beginn der Werksentstehung bis zur Verwertung im Rahmen der Vertragsgestaltung sowie der Vertragsverhandlungen mit Lizenznehmern. Zur Gewährleistung einer störungsfreien Werknutzung nehmen wir auch die Interessen von Lizenznehmern bzw. von an einer Nutzung von Werken interessierten Dritten wahr.

IT Recht/Recht der

neuen Medien

Die Beratung durch IRLE MOSER umfasst die das Internet und den Bereich des E-Commerce betreffende Rechtsfragen also u.a. die Gestaltung und Verhandlung von Webdesignverträgen, Application Service Providing-Verträgen, Dienstleistungsverträgen (Access, Service and Hosting, Content), Lizenzverträgen, Vermarktungsverträgen, Kooperationsverträgen und Werbeverträgen.

Darüber hinaus beraten wir im Bereich Software-Herstellung im Rahmen der Vertragsgestaltung und Verhandlung insbesondere von Softwareerstellungs- und Softwarevertriebsverträgen, Systemverträgen, Lizenzverträgen, Kooperationsverträgen, Application-Service-Providing-Verträgen und sämtlichen weiteren, die Realisierung von Softwareprojekten betreffenden Vertragswerken.

Im Bereich der Computer- und Videospiele umfasst unser Beratungsspektrum u.a. die Erstellung und Verhandlung von Developmentverträgen, Distributionsverträgen, Co-Produktionsverträgen, Werbeverträgen, Endnutzer-Lizenzverträgen (EULA) sowie die Überprüfung der Vereinbarkeit von Computer- und Onlinespielen mit geltendem Recht.

Markenrecht

IRLE MOSER berät im Markenrecht namhafte deutsche und europäische Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Dabei reicht unsere Tätigkeit von der anfänglichen Markenberatung und nationalen bis weltweiten Markenanmeldung über die Markenvertretung vor deutschen, europäischen und internationalen Markenämtern sowie die laufende Markenüberwachung bis hin zu gerichtlichen Vertretungen in Markenstreitigkeiten vor deutschen und ausländischen Gerichten. Unsere besondere Spezialisierung liegt auch in der Beratung bei Rechtsfragen mit Bezug zum Internet, das zunehmend Ort von Markenrechtsverletzungen wird.


Weitere Schwerpunkte unserer Markenpraxis bilden die Verwaltung umfassender Markenportfolios sowie sämtliche Fragen im Zusammenhang mit Transaktionen von Marken einschließlich der Vertragsberatung und –gestaltung, insbesondere bei Markenkaufverträgen, Lizenz- und Merchandisingverträgen sowie Abgrenzungsvereinbarungen.

Wettbewerbsrecht

IRLE MOSER berät in allen Fragen des Wettbewerbsrechts. Um einer Zunahme von Wettbewerbsverstößen zu begegnen und die Einhaltung eines fairen Wettbewerbs zu gewährleisten, ist neben der Bekämpfung wettbewerbswidrigen Verhaltens die rechtliche Beratung von Unternehmen bei der Planung ihrer Absatz- und Marketingstrategien, insbesondere ihrer Werbekampagnen, erforderlich.


Eine besondere Spezialisierung der Sozietät besteht hierbei in der Beratung bei Rechtsfragen mit Bezug zum Internet, das zunehmend Ort von Wettbewerbsverletzungen wird.

Film- und Fernsehrecht

Das Filmrecht stellt einen weiteren Kernbereich der medienrechtlichen Praxis von IRLE MOSER dar. Die Schwerpunkte unserer rechtlichen Beratung reichen hierbei von sämtlichen Rechtsfragen betreffend die Stoffentwicklung, die Gestaltung von Produktionen, nationalen und internationalen Koproduktionen, die Finanzierung unter Berücksichtigung des Filmförderungsrechts sowie Lizenzierung und weltweite Vermarktung von Filmwerken. Hierzu gestalten wir Options- und Verfilmungsverträge, Finanzierungs- und Sicherungsverträge, Co- und Auftragsproduktionsverträge, Regie- und Künstlerverträge sowie schließlich Lizenz-, Verleih- und Vertriebsverträge.


Aufgrund unserer umfassenden Tätigkeit im Rahmen des Filmrechts vertreten wir namhafte Autoren, Regisseure, Schauspieler und Agenturen sowie Filmproduktionsgesellschaften und Verlage.

Kunstrecht
Das Kunstrecht ist eine Querschnittsmaterie, die geprägt ist von Rechtsfragen des Urheberrechts, Kauf- und Werkvertragsrechts sowie Versicherungs- und Transportrechts. Durch eine langjährige Tätigkeit in diesem Bereich ist IRLE MOSER eng mit der Kunstszene verbunden. Neben vielen Künstlern beraten wir Galerien, Auktionshäuser, Museen- und Ausstellungshäuser sowie Kunstbuchverlage. Dieses umfassende Mandatsspektrum gewährleistet ein nachhaltiges Verständnis der unterschiedlichen Interessenlagen sowie eine umfassende Rechts- und Rechtssprechungskenntnis, die unsere Anwälte bei der außergerichtlichen Vertretung und insbesondere bei der Vertragsberatung unserer Mandanten sowie im gerichtlichen Verfahren erfolgreich zum Einsatz bringen.
DesignRECHT

Entscheidend für den Erfolg von Produkten ist deren äußeres Erscheinungsbild, deren Design und Verpackung. Sie beeinflussen nachhaltig die Kaufentscheidung von Kunden und den Markterfolg. Entsprechend hoch ist der Anteil an Entwicklungskosten, der heute von Unternehmen in die äußere Gestaltung von Produkten investiert wird. Deshalb, und weil das Produktdesign Gegenstand von Produktpiraterie und Nachahmern ist, bedarf es eines gezielten und kompetenten Rechtsschutzes mittels der Instrumentarien des Designrechts.


IRLE MOSER begleitet und berät Sie schon im Zuge der Design-Entwicklung, meldet das Design bei den nationalen und internationalen Markenämtern an und vertritt Ihre rechtlichen Interessen in allen gerichtlichen und außergerichtlichen Angelegenheiten, einschließlich der Vertragsberatung und –gestaltung von Lizenzverträgen.

Patent- & Gebrauchsmusterrecht

Im Schulterschluss mit erfahrenen Patentanwälten berät

IRLE MOSER Mandanten in sämtlichen Fragen des Patent- und Gebrauchsmusterrechts. Unser Beratungsspektrum umfasst bereits in der Entwicklungsphase die Strategieberatung, die Anmeldung und Verwaltung von Patenten und Gebrauchsmustern sowie die gesamte Vertragsberatung und –gestaltung, einschließlich Geheimhaltungsvereinbarungen (NDAs), Lizenzverträgen, Vertriebsverträgen, F&E Verträgen und Kooperationsverträgen. Bei Verletzung dieser Schutzrechte führen wir außergerichtliche Verhandlungen und Gerichtsverfahren auf beiden Seiten.

Bühnenrecht
Das Theaterrecht ist der klassischste Bereich unserer Entertainment-Praxis. IRLE MOSER berät Schauspieler, Theater, Regisseure, Liedermacher, Bühnenkünstler, Schauspieleragenturen, Theater-, Tournee- und Festivalveranstalter sowie Theaterproduzenten. Das Mandantenspektrum von IRLE MOSER gewährleistet eine umfassende Branchenübersicht und Einblicke in unterschiedlichste Theaterbereiche, damit wir diese zum Vorteil unserer Mandanten bei der Gestaltung und Verhandlung von Künstler-, Schauspieler-, Aufführungs-, Regie- und Agenturverträgen gezielt einsetzen können.
Corporate Law
Als etablierte Sozietät des Wirtschaftsrechts bietet
IRLE MOSER seinen Mandanten eine Full-Service Beratung in allen für Unternehmen relevanten Rechtsfragen. So stehen wir Ihnen als Berater und Vertreter insbesondere in Rechtsfragen des Gesellschaftsrechts, Handels- und Vertragsrechts und allg. Zivilrechts zur Seite. Hierbei beherrschen wir den komplexen Unternehmenskauf ebenso wie die schnelle Beantwortung vielfältiger wirtschaftsrechtlicher Fragestellungen des Tagesgeschäfts. In der rechtlich anspruchsvollen und kreativen Gestaltung einer Vielzahl von Vertragsarten sowie deren Verhandlung und Durchsetzung verfügen die Anwälte der Sozietät über eine umfassende und im Markt anerkannte Erfahrung.
Datenschutzrecht

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Technologien geht auch die fortschreitende Erfassung personen- und

unternehmensbezogener Daten und deren umfassende Nutzung einher. Die Einhaltung des komplexen Datenschutzrechts ist nicht nur rechtlich geboten, sondern schafft auch Kundenvertrauen und damit anhaltende Kundenbeziehungen. IRLE MOSER verfügt über eine umfassende datenschutzrechtliche Expertise in der Beratung von Unternehmen unterschiedlichster Produkt- und

Dienstleistungssektoren, darunter viele namhafte Handelsunternehmen und Online-Plattformen. Wir unterstützen unsere Mandanten insbesondere bei der Gestaltung rechtskonformer Datenverarbeitungsprozesse, der Erstellung von Datenschutzerklärungen und Datennutzungseinwilligungen, in Verfahren gegenüber den Landesdatenschutzbehörden sowie in datenschutzrechtlichen Fragen betreffenden Rechtsstreitigkeiten.

Anwälte

Anwälte der Kanzlei genannt in / empfohlen durch:

DR. BEN M. IRLE LL.M., DIP. ENG. LAW

GRÜNDUNGSPARTNER
FACHANWALT FÜR URHEBER- UND MEDIENRECHT
FACHANWALT FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ
VERLAGSKAUFMANN
  • Ausbildung zum Verlagskaufmann, Hamburg und London
  • Studium der Rechtswissenschaften, Universität Hamburg, University of Birmingham (England)
  • Ergänzungsstudiengang Wirtschaftsrecht,
    Universität Hamburg
  • Diploma in English Law (Dip.Eng.Law),
    University of Birmingham (England)
  • Master of Laws (LL.M.), University of Birmingham (England)
  • Promotion zum Dr. iur. unter Betreuung von Bundesverfassungsrichter a.D. Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann Riem, Universität Hamburg
  • Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
  • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht 



Irle vertritt überwiegend Unternehmen und deren Organe in komplexen Fragestellungen, Transaktionen und Verfahren. Über besondere Expertise verfügt Irle im Corporate Law, dort insbesondere im Unternehmenskaufrecht/M&A, Presse-/Äußerungsrecht, der Krisenkommunikation und des Reputation Management, im Gewerblichen Rechtsschutz (Markenrecht, Designrecht, Patent- und Gebrauchsmusterrecht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht).


Irle wird von den führenden Kanzlei-Handbüchern JUVE, Legal 500, Kanzleien in Deutschland und Kanzleienmonitor.de empfohlen.


Best Lawyers International nennt Irle seit dem Jahre 2013 fortlaufend bis 2018 in "Best Lawyers Germany".


Das Handelsblatt zählt Irle 2013 zu den „populärsten Anwälten Deutschlands und Anwälten des Jahres“. Seit 2014 bis aktuell 2018 erklärt das Handelsblatt Irle zu „Deutschlands beste Anwälte“.


„gut und effizient“ (Juve, 2013/2014)

 

„super Anwalt, der uns nie enttäuscht hat“ (Juve, 2014/2015)  

„im medienrechtlichen Markt etabliert“ (Legal 500, 2014)


es ist „Dr. Irle gelungen, die Kanzlei als gleichbleibend hervorragende Marke zu positionieren“

(Kanzleien in Deutschland, 2014)


Arbeitssprachen:

Deutsch, Englisch

CHRISTIAN-OLIVER MOSER

GRÜNDUNGSPARTNER
FACHANWALT FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ 

Christian-Oliver Moser studierte Rechtswissenschaften in Berlin und absolvierte danach sein Referendariat in Berlin und New York. Seit Anfang 1998 war er bei der Sozietät Knauthe Paul Schmitt (später Knauthe Eggers) als Rechtsanwalt tätig. Danach gründete er die Medienrechtskanzlei Moser Bezzenberger. Anfang 2008 erwarb er den Titel Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und im November 2013 gründete er gemeinsam mit

Dr. Ben M. Irle die Sozietät IRLE MOSER. Er ist Mitglied bei der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im Presserecht, dort insbesondere im Bereich des Krisenmanagements, Markenrecht, Wettbewerbsrecht und der Vertragsberatung zu medienrechtlichen
Themen.

Arbeitssprachen:
Deutsch, Englisch

DR. ANTONIA VON REICHE

RECHTSANWÄLTIN
PARTNERIN*
  • Partnerin bei IRLE MOSER*
  • Director Governmental and Defense Affairs bei einem der weltweit führenden Transport- und Logistikunternehmen
  • NATO Expert to Planning Board for Inland Surface Transport
  • Executive Assistant des Vorstandsvorsitzenden eines Unternehmens des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Rechtsanwältin Corporate Law, Urheber- und Medienrecht und Gewerblichen Schutz
  • Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg sowie in Los Angeles und Hanoi
  • Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Karl-Heinz Ziegler, Universität Hamburg
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg


Antonia von Reiche berät national wie international tätige Unternehmen in allen Fragen des Corporate Law. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung von Unternehmen, deren Organen und natürlichen Personen aus Politik, Wirtschaft und Unterhaltung im Presse-/Äußerungsrecht, Urheber- und Medienrecht sowie gewerblichen Rechtsschutz.

Durch ihre langjährige Konzerntätigkeit auf Leitungs- und Vorstandsebene sowie ihre Tätigkeit als NATO Expert verfügt Antonia von Reiche über eine breite Querschnittserfahrung in der Bearbeitung von Fragen der Unternehmensführung und Unternehmensstrategie im nationalen wie internationalen Kontext.


Arbeitssprachen:

Deutsch, Englisch


*nicht im Sinne des PartGG

KRISTIAN GAMER

FACHANWALT FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT
PARTNER*
  • Partner bei IRLE MOSER*
  • Partner bei KLEINER Rechtsanwälte in Stuttgart
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Partner bei Löffler-Wenzel-Sedelmeier in Stuttgart
  • Wahlstation und Assessor bei Pünder, Volhard, Weber & Axster (nunmehr: Clifford Chance) in Frankfurt
  • Referendariat am Landgericht Ulm
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen


Gamer berät Unternehmen und natürliche Personen in allen Fragen des Corporate Law und des Wirtschaftsrechts. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Konfliktberatung sowie forensischen Tätigkeit. Gamer verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich corporate litigation, so bei Gesellschafterauseinandersetzungen sowie Organhaftungsverfahren. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der strategischen Beratung von Anteilseignern sowie Leitungsorgangen.
„hervorragende Kompetenz im Gesellschaftsrecht“, Mandant; mit kreativen Ansätzen und Durchsetzungsvermögen“, Wettbewerber, Gesellschaftsrecht (Juve2014, 2015)


Arbeitssprachen:
Deutsch, Englisch


*nicht im Sinne des PartGG

LENNART-CHRISTIAN
LEVENSON

FACHANWALT FÜR URHEBER- UND MEDIENRECHT
SENIOR ASSOCIATE
  • Senior Associate bei IRLE MOSER
  • Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
  • Rechtsanwalt bei Moser Bezzenberger Rechtsanwälte
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Legal Department bei Native Instruments
  • Referendariat am Kammergericht Berlin
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin


Lennart-Christian Levenson berät überwiegend Personen des öffentlichen Lebens sowie Unternehmen in allen Bereichen des Medien- und Entertainmentrechts sowie im IT- und Datenschutzrecht, Urheberrecht, Marken- und Wettbewerbsrecht einschließlich Arztwerberecht und interdisziplinär bei gesellschafts- und arbeitsrechtlichen Fragstellungen.

Über besondere Expertise verfügt er im Medien-, Entertainment-, IT- und Urheberrecht sowie in der zivilgerichtlichen Prozessführung. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden die Krisenkommunikation und die strategische Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit/PR von Personen und Unternehmen.
 
Herr Levenson verfügt darüber hinaus über langjährige Erfahrungen in der Musikindustrie. So arbeitete Herr Levenson bereits vor seinem Studium der Rechtswissenschaften zunächst als A&R Assistant bei einem Major Tonträger-Label und im Anschluss als A&R Manager bei einem Independent Tonträger-Label. Im Rahmen der Produktion von Werbespots war Herr Levenson als Komponist und Textdichter tätig und Mitbegründer eines lokalen Konzertveranstalterunternehmens.


Arbeitssprachen:
Deutsch, Englisch


Veröffentlichungen:
„Facebook darf den Kommentar einer Nutzerin nicht löschen und diese nicht sperren“ in IP-Rechtsberater  (11/18)
„Vorschaubilder III: BGH-Urteil zu Google-Bildersuche“, IP-Rechtsberater (3/18);
„Persönlichkeitsrechtsverletzung durch Veröffentlichung eines Zitats aus einer E-Mail-Korrespondenz“
in IP-Rechtsberater (1/18);
„Geldentschädigung bei der Weiterverbreitung eines falschen Gerüchts“ in IP-Rechtsberater (9/17);
„Die Böhmermann-Affäre“ in IP-Rechtsberater (7/16);
„Zu den Voraussetzungen der Erkennbarkeit einer abgebildeten Person“- Mitteilung zu Urteil des KG vom 22.01.2015
in AfP - Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsrecht, Heft 3-2015.

ANDREAS OEHLER

RECHTSANWALT
SENIOR ASSOCIATE
  • Senior Associate bei IRLE MOSER
  • Referendariat am Kammergericht Berlin und in San Francisco
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin


Andreas Oehler berät umfassend national und international tätige Unternehmen unterschiedlicher Branchen in Fragen des allgemeinen Wirtschaftsrechts, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Begleitung von Unternehmenstransaktionen (M&A) liegt. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit bilden das Arbeitsrecht, Zivilrecht, Urheber- und Medienrecht (insbesondere Presse-/Äußerungsrecht), Medien- und Lizenzvertragsrecht sowie die Vertretung in Rechtsfragen des gewerblichen Rechtsschutzes, dort insbesondere des Marken- und Wettbewerbsrechts, wo Andreas Oehler über besondere Expertise im Heilmittelwerberecht (HWG) verfügt. Seine Tätigkeit umfasst neben der außergerichtlichen Beratung auch die bundesweite gerichtliche Prozessführung.


Arbeitssprachen:

Deutsch, Englisch

DR. DONATA STÖRMER

FACHANWÄLTIN FÜR URHEBER- UND MEDIENRECHT
COUNSEL
  • Counsel bei IRLE MOSER
  • Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht
  • Rechtsanwältin bei Hogan Lovells International LLP, Hamburg und Tokio
  • Rechtsanwältin bei SKW Schwarz Rechtsanwälte, Berlin
  • Promotion im Kunstrecht unter Betreuung von Prof. Dr. Thomas Hoeren, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Referendariat am Kammergericht Berlin und in New York
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit medienrechtlichem Schwerpunkt


Donata Störmer berät national und international tätige Unternehmen in allen Fragen des Marken-, Design-, Urheber- und Wettbewerbsrechts. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf dem Gebiet des Medien- und Entertainmentrechts, einschließlich der Bereiche Presse und Verlage, Film, Rundfunk, TV, Musik, Theater, Kunst und Werbung. Hier berät Donata Störmer insbesondere in Fragen des Presse-/Äußerungsrechts, der Krisenkommunikation und des Reputation Management sowie bei der Gestaltung und Verhandlung komplexer Vertragsverhältnisse. Darüber hinaus berät Donata Störmer Unternehmen im Bereich Datenschutzrecht, insbesondere zu Fragen der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).


Donata Störmer veröffentlicht regelmäßig in der einschlägigen Fachpresse zu aktuellen Themen des Urheber- und Medienrechts.

Arbeitssprachen:

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften:

GRUR (Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V.), AIJA (International Association of Young Lawyers)

BENJAMIN VON ALLWÖRDEN

RECHTSANWALT
ASSOCIATE
  • Associate bei IRLE MOSER
  • Referendariat am Kammergericht Berlin und in Tel Aviv
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster mit medienrechtlichem Schwerpunkt
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München


Benjamin von Allwörden berät Unternehmen aus der Entertainmentbranche, Verlage und Agenturen sowie Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen in allen Fragen des Urheber- und Medienrechts. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Beratung von Unternehmen unterschiedlichster Branchen im allgemeinen Wirtschaftsrecht und bei Unternehmenstransaktionen (M&A).
Er ist sowohl forensisch als auch außergerichtlich in Rechtsfragen des Urheber- und Medienrechts, gewerblichen Rechtsschutzes (insbesondere Marken- und Designrecht) und des allgemeinen Wirtschaftsrechts tätig.


Arbeitssprachen:

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften:

GRUR

MARTHE SCHAPER, LL.M

RECHTSANWÄLTIN
ASSOCIATE
  • Associate bei IRLE MOSER
  • LL.M. Studiengang „Immaterialgüter- und Medienrecht“ an der Humboldt Universität zu Berlin
  • Juristin bei einem internationalen Filmlizenzhandel
  • Juristin für die UFA Film &TV GmbH
  • Referendariat in Berlin und Brandenburg
  • Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg 


Marthe Schaper berät und vertritt Mandanten in Rechtsfragen und Angelegenheiten des gewerblichen Rechtsschutzes (Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht), des Urheber- und Medienrechts, dort insbesondere im Presse-/Äußerungsrecht sowie Medienvertrags- und Lizenzvertragsrecht, sowie im allgemeinen Wirtschaftsrecht sowohl außergerichtlich und rechtsgestaltend wie auch bundesweit gerichtlich. Über besondere Kenntnisse verfügt Marthe Schaper auf den Gebieten Filmproduktions- und Filmverwertungsrecht, einschließlich des Multimedia- und Internetrechts, sowie auf dem Gebiet der Hostproviderhaftung.

Arbeitssprachen:

Deutsch, Englisch

Mitgliedschaften:

GRUR

International

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch und Russisch sind die Sprachen, die wir sprechen. 

Denken und arbeiten tun wir global.

IRLE MOSER berät und vertritt in- und ausländische Mandanten weit über die deutschen Grenzen hinaus international in sämtlichen Fachrichtungen der Sozietät. Die Anwälte der Sozietät verfügen hierbei neben verhandlungssicheren Sprachkenntnissen über umfassende Kenntnisse ausländischen Rechts sowie Erfahrung in der Interessenwahrnehmung und -durchsetzung in ausländischen Rechtskulturen. Zählen Sie auf uns, auch international!

Recruitment

„ZUSAMMENKOMMEN

IST EIN BEGINN,

ZUSAMMENBLEIBEN

IST EIN FORTSCHRITT, ZUSAMMENARBEITEN

IST EIN ERFOLG.“
Henry Ford

Erstklassige Beratung in anspruchsvollen Fragestellungen erfordert kluge und kreative Köpfe mit Ehrgeiz, Einsatzbereitschaft, Ausdauer und Sportsgeist. Als wachsende Kanzlei, die sich täglich neuen Herausforderungen stellt, sind wir stets an Bewerbungen junger Anwälte (m/w) sowie Referendare (m/w) interessiert, die sich mit diesen Eigenschaften identifizieren.

Ihre aussagekräftige, da umfassende Bewerbung richten Sie bitte an: Dr. Ben M. Irle LL.M.

Anwälte der Kanzlei genannt in / empfohlen durch

KONTAKT

IRLE MOSER PartG
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Fon: +49 30 21021960
Fax: +49 30 21021970

E-Mail: office@irlemoser.com

Impressum

Berufsrechtliche Regelungen:


Die hier vorgestellten Personen tragen die Berufsbezeichnung "Rechtsanwalt".


Der Staat, in dem die Berufsbezeichnung verliehen worden ist, ist die Bundesrepublik Deutschland.


Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:



Die Regelungen können direkt über die Verlinkungen bzw. bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de abgerufen werden.


Berufshaftpflichtversicherung:


Irle Moser führt eine Berufshaftpflichtversicherung bei der R+V Allgemeine Versicherung AG (Raiffeisenplatz 1, 65189 Berlin), die europaweit gültig ist. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten.
Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.

Anbieterkennzeichnung nach §5 TMG

Irle Moser Rechtsanwälte PartG
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Tel.:+49 (0)30 210 219 60
Fax:+49 (0)30 210 219 70
E-Mail: office@irlemoser.com


IRLE MOSER ist eine beim AG Charlottenburg unter der Registernummer PR 1137B eingetragene Partnerschaftsgesellschaft (PartG) mit Sitz in Berlin.


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz:DE294317341

Inhaltlich Verantwortliche:


Rechtsanwälte Dr. Ben M. Irle LL. M. und Christian-Oliver Moser

Zuständige Aufsichtsbehörde:


Rechtsanwaltskammer Berlin
Littenstraße 9
10179 Berlin
Tel. (030) 306931-0
E-Mail:info@rak-berlin.org
Internet: www.rak-berlin.de

Datenschutzerklärung

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.


Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.


5. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

6. Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an office@irlemoser.com

Stand Mai 2018.
1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher:  IRLE MOSER Partnerschaftsgesellschaft (PartG), vertreten durch Dr. Ben M. Irle LL.M. und Christian Oliver Moser, Unter den Linden 32–34 / 10117 Berlin. Fon: +49 30 210 219 60 / Fax: +49 30 210 219 70, E-Mail: office@irlemoser.com

2. Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung
a) Beim Besuch der Website
Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:
  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite),
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung und Gewährleistung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.
Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

3. Weitergabe von Daten
a) Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

b) Weitergabe von Daten in Nicht-EWR Länder
Wir übermitteln grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Nicht-EWR- Länder.   Die von uns genutzten Server befinden sich innerhalb der Europäischen Union. In den Fällen, in denen personenbezogene Daten an Länder übertragen werden, die nicht das gleiche Schutzniveau wie innerhalb der Europäischen Union bieten und Sie der Übertragung Ihrer Daten in diese Länder nicht ausdrücklich zugestimmt haben, stellen wir sicher, dass bestimmte vertragliche Verpflichtungen gemäß dem geltenden Datenschutzrecht (einschließlich der Ausführung der von der Europäischen Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln) mit jedem Dienstanbieter vereinbart werden, sofern wir uns nicht auf andere rechtliche Grundlagen für die Übermittlung personenbezogener Daten berufen können.

4. Cookies
Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.
Bitte warten